WT-Seminar-Zertifikatskurs: Prä-Therapie - Kontaktaufbau mit in ihrer Kommunikation beeinträchtigten Personen

Prä-Therapie basiert auf einem vom amerikanischen Psychologen Garry Prouty entwickelten Konzept und ermöglicht, mit Menschen in Kontakt zu kommen, für die Kommunikation nur unter erschwerten Bedingungen möglich ist. Sie wird bereits seit Jahren beispielsweise in der Arbeit mit psychotischen Menschen, mit Menschen im Wachkoma, mit Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen sowie in der Arbeit mit Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind, erfolgreich eingesetzt.

Durch die so genannten "Kontaktreflexionen" gelingt es, mit den betroffenen Menschen in Kontakt zu kommen und sie können so erleben, dass sie verstanden und ernstgenommen werden - ein Zugang zu ihrem Erleben wird damit möglich.

Datum: 
Freitag, 5. November 2021 - 16:00 bis 20:00
Samstag, 6. November 2021 - 9:00 bis 18:00
Ort: 
Vereinigung Rogerianische Psychotherapie (VRP), Schützengasse 25/5, 1030 Wien
Anmeldung: 

Lehrveranstaltung Wintersemester 2021: 

Für Ausbildungskandidat*innen Anmeldung ab dem 07.06.2021 um 10 Uhr unter: PZ-Fachspezifikum-Kursanmeldung.

Für Gasthörer*innen Anmeldung ab dem 07.06.2021 um 10 Uhr unter: Program Management.

Teilnehmer*innen: 
Voraussetzung: Absolvierung von 6 ECTS Pflichttheorie (= 1 Semester VRP Pflichttheorie)
Kosten: 
€ 300,-
Zielgruppe: 
Für Ausbildungskandidat*innen des Zertifikatskurses (Modul 1/1.5. Zielgruppen) und Gasthörer*innen.
Anrechenbarkeit: 

15 Stunden Theorie
für das Fachspezifikum Personzentrierte Psychotherapie i.S.d. PsthG.