Essstörungen

Leitung

Mag.a Dr.in Helena M. Topaloglou
Mag.a Magdalena Kriesche

Zum Inhalt

 

Essstörungen können viele verschiedene Formen und Facetten haben und lassen sich somit nicht einfach in einem Topf werfen. So wollen wir uns im Rahmen dieses Seminars der umfassenden Vielfalt und Dynamik von Essstörungen sowie damit einhergehenden psychischen, körperlichen-medizinischen und sozialen Aspekten im (Er-)Lebensalltag widmen. Wir versuchen uns der phänomenologischen Welt der Magersucht, Bulimie und Esssucht aus dem personzentrierten Blickwinkel anzunähern und vertiefen uns anhand einiger Fallgeschichten theoretisch und praktisch in die unterschiedlichen Ausprägungen und Mischformen der Krankheitsbilder. Begrifflichkeiten wie Bindge Eating-Disorder, Orthorexie, Pregorexie etc. sollen weiters vorgestellt und kritisch diskutiert werden.

Datum

Sa., 26. September 2020, 09:00 bis 18:00

Ort

1030 Wien, Schützengasse 25

Kosten

€ 220,-

Anmeldung

bis 12.9.2020 bei Mag.a Dr.in Helena M. Topaloglou

Anmeldung Email

TeilnehmerInnenzahl

mind. 8 Personen

Anrechenbarkeit für die Ausbildung

10 Std. Theorie
für Person(en)zentrierte Beratung
für Fachspezifikum Person(en)zentrierte Psychotherapie
für Fortbildungsveranstaltung i. S. d. Psychotherapiegesetzes und der Fort- und Weiterbildungsrichtlinie des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz